AGB für Anbieter 

Bedingungen für die Vermittlung von Ferienobjekte

§ 1 Geschäftszweck
Ziel der Ostsee-Zimmerbörse ist es, auf Privatzimmer, Hotels, Pensionen,Ferienhäuser und Ferienwohnungen zu verweisen, die direkt bei dem Vermieter und ohne teure Vermittlungsgebühren , sowie über ein Online Buchungssystem das dann wahlweise gegen Provisionsvergütung oder Abonnement, angemietet werden können.
Die Zahlung eines Abonnements erfolgt für die gesamte vom Mitglied, Kooperationspartner bzw. Vermieter gewählte Laufzeit. Ihr Abonnement beginnt an dem Datum wenn Sie als Mitglied Ihre Rechnung (voll oder Teilzahlung, falls spezielle Vereinbarung getroffen) beglichen haben und läuft am letzten Tag aus, den Sie als Mitglied gewählt haben. Zum Beispiel für ein jährliches Abonnement, falls das Mitglied die Zahlung am 1. Juli tätigt, läuft das Abonnement am 30. Juni des Folgejahres aus.
Für die Beendigung einer Anzeige auf Ihre Anfrage vor dem Ende der Laufzeit werden keine Kosten erstattet.
Die Zahlung einer Provisionsvergütung wird sofort nach Rechnungslegung fällig.
Die jeweiligen Provisions-bzw. Abonnementsätze entnehmen Sie bitte der Preisliste.
§ 2 Kostenfreie Mitgliedschaft
Als kostenfreie Mitgliedschaft(Anzeige; Abonnement) wird hier die Mitgliedschaft als "Freier Kooperationspartner" bezeichnet. Dieses beinhaltet das kostenlose Anlegen eines Benutzerkontos mit anhängigem Objektprofil. Das Einstellen von 2 Fotos, die zwingend auch Eigentum des jeweiligen Kooperationspartners sein müssen, um Urheberrechtsverletzungen zu vermeiden. Nach Freischaltung des Benutzerkontos kann das Objekt über die Suchmaschine der Ostsee-Zimmerbörse gefunden werden und durch Email bzw. Telefon vom Suchenden kontaktiert werden. Bei Email-Kontakt, wird vom Suchenden eine Buchungsanfrage per Email an den Vermieter(Kooperationspartner) gesandt, die Dieser dann direkt mit einem Angebot auf das Benutzerkonto des Suchenden beantworten kann. Jegliches Zustandekommens einer Buchung bez. Reservierungsvertrages ist in diesem Bereich komplett kostenlos.
§ 2.1 Nichtkostenfreie Mitglieschaft
Als nichtkostenfreie Mitgliedschaft(Anzeige; Abonnement) werden hier die Mitgliedschaften "Standard" bzw. "Premium" bezeichnet.
§ 3 Vermittlungstätigkeit
Die Ostsee-Zimmerbörse vermittelt den Abschluss von Verträgen für Ferienunterkünfte zwischen Kunden und Leistungsträgern. Leistungsträger sind Vermieter oder Agenturen vor Ort. Die Ostsee-Zimmerbörse ist nur Vermittler und kein Veranstalter. Dies bedeutet, der Vertragspartner des Kunden ist der jeweilige Vermieter oder die Agentur vor Ort. Mit diesen kommt der Mietvertrag zustande, nicht jedoch mit der Ostsee-Zimmerbörse.

Alle Angaben und Darstellungen hinsichtlich der Ferienhäuser und Objekte beruhen ausschließlich auf Angaben des jeweiligen Vermieters. Die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben können und werden nicht von der Ostsee-Zimmerbörse überprüft.

Auf den Internetseiten der Ostsee-Zimmerbörse werden als Service weiterhin Leistungsangebote von Dritten präsentiert wie Versicherungen. Auch bei Wahrnehmung dieser Angebote ist die Ostsee-Zimmerbörse nicht der Erbringer der Leistung. Es entstehen für den Kunden eigene Verträge mit den jeweiligen Leistungserbringern, wobei die jeweiligen Vertragsbedingungen der Leistungsträger gelten.
§ 4 Vertretung des Vermieters durch die Ostsee-Zimmerbörse im Einzelfall
Im Einzelfall tritt die Ostsee-Zimmerbörse als Vertreter und im Namen des Vermieters auf. Die Ostsee-Zimmerbörse hat lediglich Vertretungsmacht dahingehend, den seitens des Vermieters angebotenen Vertrag (genannt "Buchungsbestätigung") dem Kunden vorzulegen und die Mietzinsen für die beim Vermieter gebuchten Mietobjekte vom Kunden entgegenzunehmen und an den Vermieter weiterzuleiten.
§ 5 Buchungsvorgang
Mit der fernmündlichen, elektronischen oder schriftlichen Buchung macht der Kunde dem Vermieter unter Einschaltung der Ostsee-Zimmerbörse ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Mietvertrages. Der Kunde bleibt an seine Buchungsanfrage 3 Tage ab Eingang bei der Ostsee-Zimmerbörse gebunden. Ein Vertrag kommt erst dann zustande, wenn der Vermieter, vertreten durch die Ostsee-Zimmerbörse, dem Kunden schriftlich, fernmündlich oder per E-Mail die Buchung bestätigt.

Mit der Buchung akzeptiert der Kunde ggf. vorhandene Allgemeine Geschäftsbedingungen des jeweiligen Vertragspartners, sowie die Buchungsbedingungen der Ostsee-Zimmerbörse. Bei der Buchung muss die Anzahl aller Personen (inkl. Kinder) sowie das Mitbringen von Haustieren (einschließlich der Art/Rasse) angezeigt werden.

Mit der Buchungsbestätigung teilt die Ostsee-Zimmerbörse im Auftrag des Vermieters dem Kunden mit, bis zu welchem Termin die Anzahlung zu erfolgen hat. Wenn die Anzahlung nicht rechtzeitig auf dem angegebenen Konto eingegangen ist, ist der Vermieter des Kunden berechtigt, den Buchungsauftrag zu stornieren. Bei einer Stornierung durch den Kunden können diesem Stornogebühren des Vermieters entstehen.

Der Kunde ist verpflichtet, die Buchungsbestätigung unmittelbar nach Erhalt auf ihre Richtigkeit zu überprüfen und der Ostsee-Zimmerbörse oder den Vermieter auf Unrichtigkeiten oder Abweichungen hinzuweisen. Hinweise haben innerhalb von 24 Stunden nach Zugang zu erfolgen.
§ 6 Bezahlung / Reiseunterlagen
Die einzelnen Zahlungsmodalitäten, die Leistungen des Vermieters vor Ort und alle weiteren, den Vertragsgegenstand betreffenden Regelungen sind aus den jeweiligen Vertragsbedingungen des Vermieters (z.B. Reservierungsbestätigung, Buchungsbestätigung, Geschäfts- und Buchungsbedingungen) zu entnehmen, die von diesem erstellt und verwendet werden. Für den Inhalt dieser Verträge trägt die Ostsee-Zimmerbörse keine Verantwortung und hat hierauf keinen Einfluss.

Es ist zu beachten, dass bei der Überweisung der Miete mögliche Bankgebühren (inländisch oder ausländisch) nicht zu Lasten des Vermieters gehen.

Wenn das Inkasso im Auftrag des Vermieters von der Ostsee-Zimmerbörse durchgeführt wird, können Gebühren für eine wiederholte Zahlungserinnerung / Mahnung anfallen. Je nach Kurzfristigkeit / Dringlichkeit sowie der Höhe des ausstehenden Betrages ist die Ostsee-Zimmerbörse berechtigt, für den Vermieter ab 5 Tagen Verzug eine Mahngebühr in Höhe von 10 Euro pro Zahlungserinnerung zu erheben.
§ 7 Rücktritt / Umbuchung
1.) Die Ostsee-Zimmerbörse ist berechtigt, für eine Umbuchung / Terminänderung oder Stornierung eine Bearbeitungsgebühr gemäß der bei Vertragsabschluss gültigen Preisliste zu erheben. Dem Kunden bleibt es unbenommen nachzuweisen, dass der Ostsee-Zimmerbörse kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden sei. Etwaige Gebühren des Vermieters bleiben hiervon unberührt.

2.) Die Möglichkeit der Stornierung richtet sich nach den Bedingungen des Vermieters. Der Rücktritt muss schriftlich gegenüber Ostsee-Zimmerbörse oder gegenüber dem Vertragspartner mitgeteilt werden.
§ 8 Reklamationen / Störungen bei der Leistungserbringung
Sollten während der Reise unerwartet Schwierigkeiten auftreten oder sollte die gebuchte Unterkunft nicht ordnungsgemäß sein, muss sich der Kunde umgehend mit dem zuständigen Vertragspartner in Verbindung setzen.

Die Ostsee-Zimmerbörse ist nicht berechtigt, Mängelanzeigen entgegenzunehmen. Diese müssen direkt gegenüber dem Vermieter geltend gemacht werden.